29. August 2015

Vorher/Nachher

Was soll euch der Titel sagen? Tja, es gibt ein Vorher und ein Nachher. Aber von was? Von unserer Kücheeeeeeeee ;-)

Ich hatte es euch, glaube ich, versprochen, dass ich es euch zeige. Wir haben einige Tage- ach was sage ich- es waren Wochen, gebraucht bis sie endlich komplett fertig war.

Alles fing damit an, dass ich niemanden mehr reinlassen wollte, weil mir unsere alte Küche soooo peinlich war. Mein Geburtstag stand zu dem Zeitpunkt bald an und so wünschte ich mir keine Geschenke in dem Sinne, sondern eine Renovierung der Küche. Das bedeutet nicht nur einiges an Investitionen, sondern auch viel Freizeit, die mein Mann dann in dieser verbringen müsste, denn alleine würde ich das net hinbekommen.

Ich sollte diese grooooße Geschenk bekommen!

Dann stand die Planung an- das war dann meine Aufgabe. Erst schaute ich nach ganz neuen Möbeln, doch das war mir zu teuer und es wäre noch viel mehr Arbeit gewesen, die neuen Möbel wieder anzupassen. Denn wir hätten keine Küche planen lassen, sondern wieder alles selber so eingebaut, wie wir es wollten, bzw. wie es vom Platz am Besten passte.
Ich fand dann über Umwege auf die Seite von Beptum und ab da war eigentlich klar, dass wir uns neue Fronten machen lassen und die Korpusse stehen lassen würden. Also alles genau ausmessen und die Daten auf der Seite eintragen. Preis war mehr als ok! Dann habe ich mir Proben zuschicken lassen...und dann nochmal, weil mir das erste weiße Muster net so gefallen hat. Aber das war alles kein Problem. Der Kundenservice ist echt hervorragend! (Nein, ich bekomme keine Vergütung oder sonst was, weil ich Beptum so lobe! ;-) ) Wir haben uns dann für 2 Dinge entschieden und die Bestellung abgeschickt. Die Lieferzeit beträgt so 2-4 Wochen.

In der Zeit haben wir dann die anderen Arbeiten gemacht. Alte Tapeten ab (unfreiwillig mit ganz viel Putz), neue Tapeten dran, gestrichen, Leisten geklebt usw. Ich sage euch, die alte Tapete hat gehalten wie doof- das war so eine "/($/§=! Arbeit und ja wir haben eingeweicht- das brachte nix. Keine Ahnung was sie damals als Kleber genommen haben.

Ja und dann kamen die Fronten. Da muss man selber die Löcher für die Griffe (die habe ich im übrigen bei Ebay ergattert für 1 Euro pro Stück und die sind nicht aus Plastik!) und die Holzdübel bohren und wir mussten auch noch so Rillen in die Fronten für die Schubladen machen. Die Bohrungen für die Scharniere macht Beptum für einen, dass muss man vorher genau (!!!!) ausmessen.

Ja und dann musste nur noch die Deko gemacht werden. Das war dann wieder mein Part. Ich habe schon beim Tapezieren/streichen/Möbelfolie kleben und so geholfen, aber das mit den Türen hat mein Mann alleine machen müssen.

Dann war es geschafft. Ein paar Tage vor meinem Geburtstag, war dann alles an Ort und Stelle und ich glücklich!

Jetzt habt ihr ganz schön viel lesen müssen und wer es wirklich gemacht hat, der wird nun mit Bildern "belohnt". Ok, die es net gelesen haben sehen es auch, aber die haben nur die halbe "Freude" ;-)

Blick von der Tür aus (die haben wir seit Jahren net mehr drin, weil die einfach nur gestört hat)

Bissl anderer Winkel, aber ich denke man kann den Unterschied erkennen ;-)
Die eine Teebox habe ich mit dem gleichen Papier, wie das "Brett" für die Schürze beklebt. So wiederholt sich das auch. Die Utensilienkiste kennt ihr ja schon, aus einem älteren Post. Jetzt seht ihr auch, wo sie steht.

Und nun noch ein paar nähere Einblicke:

Abfallbehälter ;-)
An den Herzen klemmen mittlerweile noch 2 weitere Karten und das Brettchen, was da steht ist nur Deko, denn zum benutzen ist das net geeignet. Das Brett an dem die Schürze und das Huhn hängen, habe ich gemacht, als mein Mann tapeziert hat. Das Schild selber war schon da, aber net mehr schön. Kurzerhand schnell Tapetenkleister (der stand da ja gerade herum) geschnappt und anderes Papier drauf geklebt.  Die "Nupsis" sind eigentlich Möbelgriffe. Zum verdecken der Schrauben habe ich kurzerhand Halbperlen drauf geklebt.

Da hat sich mittlerweile schon wieder die Deko bissl verändert ;-)
Wie gesagt, die Deko ist ein wenig anders, mal sehen ob ich davon morgen ein neues Foto mache. Das Tablett kann man leicht von der Wand nehmen und auch benutzen. Das ist die Katzen-Theke, da gibt es Leckerli und sie werden dort auch gekämmt.
Nun habe ich alle Räume in der Wohnung, so wie ich mag. Kein Schandfleck mehr *freu*

Liebe Grüße eure Cinni

28. August 2015

Sticker



Hallo ihr Lieben!

Heute bin ich wieder an der Reihe euch etwas zu zeigen, was ich so mit meinen Copics anstelle.

Wie ihr schon an dem kleinen Vorschaubildchen sehen und dem Titel entnehmen könnt, dreht es sich diesmal nicht um das Kolorieren eines Kartenmotivs.

Der eine oder andere weiß sicher auch, wenn ich euch sage: Es geht ums Filofaxing.
Für diejenigen, die es nicht kennen: Dabei dreht es sich um das Dekorieren eines Terminplaners. Das muss auch nicht ein Original Filofax sein. Es gibt auch noch den Kikki K, Bind System, Happyplaner uvm.

Mich hat das schon seit einigen Monaten in seinen Bann gezogen, da ich vieles,
was ich gerne mache, kombinieren kann, wie z.B. das Kolorieren mit Copic. Ich könnte natürlich fertige Sticker kaufen, aber warum, wenn ich sie doch selber machen kann. ;-) Dazu brauche ich nur Etikettenpapier (A4), Memento Stempelkissen, Stempel und natürlich Copics.

Als Erstes stemple ich gewünschte Motive auf das Etikettenpapier, und dann kann es auch schon losgehen mit dem Kolorieren. Man muss ein wenig aufpassen, denn das Papier ist saugfähige, als Markerpapier.
Das kolorierte Motiv schneide ich dann entweder mit der Schere oder mit der Cameo aus.
Fertig sind Sticker, die man so nicht kaufen kann.





So schaut dann eine dekorierte Woche mit ein paar der Sticker aus:


 

Verwendet habe ich eine ganze Menge Stifte, so viele, dass sie gar nicht
alle ordentlich in meinen Pott passten:


Da kann man an Farben nehmen, was man da hat. Ich habe diese Stifte in den
unterschiedlichsten Kombinationen verwendet.

Mich würde nun mal interessieren, ob es hier Leser gibt, die sich auch mit dem Dekorieren von Terminplanern befassen. Schreibt es doch in die Kommentare. Würde mich wirklich freuen!

Liebe Grüße eure Cinni

26. August 2015

Smile



http://www.jl-creativshop.de/

Huhu!

Wieder ist Mittwoch (Wie oft habe ich eigentlich mit diesem Satz schon begonnen ;-) ) Aber ist ja auch so, es sit Mittwoch und ich bin mit der Inspiration an der Reihe. Mittwoch ist mein Tag ;-)

Diesmal habe ich eine Karte dafür gemacht. Eine die man für verschiedene Gelegenheiten nehmen könnte, wie ich finde.

Für welchen Anlass würdet ihr sie denn hernehmen?




Verwendet habe ich unter anderem Papier von Prima Marketing. Dovecraft Photopolymer Clear Stamp - "Air Balloon", zwei Stempel aus dem Stempelset von Scrapberry's und die 3mm Schmucksteine Selbstklebend in Silber

Liebe Grüße eure Cinni

25. August 2015

Geburtstagspost

Huhu,

am Sonntag hatte ich Geburtstag und mich haben ein paar tolle Geburtstagskarten und Briefe erreicht *freu*

Anita (NSS-Designteam) hat auch an mich gedacht und mir diese tolle Karte geschickt.


 Flo (NSS-Designteam) hat mir eine tolle fröhliche Karte geschickt.


 Kat (Facebook FilofaxGruppe) hat auch an mich gedacht und mir schönen Papier und Washi-Samples geschickt.


Von Murmel (Schnugi-Forum) gab es eine süße Karte und einen total tollen Untersetzer. Der ist gehäkelt und kommt genau richtig, denn ich brauchte noch einen.



 Ich möchte euch ganz dolle bei euch bedanken! Hab mich wirklich sehr gefreut!

Liebe Grüße eure Cinni

19. August 2015

Holzkiste



http://www.jl-creativshop.de/

Huhu!

Heute möchte ich euch zeigen, was ich mit den Acrylfarben von Artiste (im Sale ab Seite 5 zu finden) angestellt habe.

Ich hatte schon immer diese Holzkiste in der Küche stehen. Da sie sehr praktisch ist. Man hat alles ordentlich beisammen und wenn man putzt kann man alles mit einmal wegstellen und die Arbeitsplatte abwischen.

Nun haben wir die Küche renoviert und ich wollte gerne die unbehandelte Kiste verändern.
Also Die Farben gegriffen und Pinsel und los ging es.  




Die Grundfarbe ist Salbei. Da habe ich schon eine Flasche aufgebraucht, so schön 
finde ich die Farbe ;-) Eine habe ich noch da, also kann ich noch ein paar Sachen damit machen.

Liebe Grüße eure Cinni

17. August 2015

Männerkarte - Challengeerinnerung JL-C



http://www.jl-creativshop.de/

Huhu!

Heute möchte ich euch an die Challenge von JL-C erinnern!

Das Thema ist "Männerkarte". Das ist ja immer so ne Sache bei mir. 
Ich steh nun mal auf Rosa und Blümchen ;-)

In der Art habe ich schon mal eine Karte gemacht, aber sie hat mir so gut gefallen,
 dass ich noch einmal eine ähnliche machen musste.




Unter anderem verwendet habe ich:
Stempelkissen Memento Teal Zeal  und Rich Cocoa
Papier von StudioLight "Vintage"
JoyCrafts Stanzschablone

Das Hintergrundpapier für die Fotos ist im übrigen von K&Company.

Liebe Grüße eure Cinni

16. August 2015

Happy Birthday



http://www.jl-creativshop.de/


Ist es bei euch auch sooooooo warm? 
Ich mag ja Wärme lieber als Kälte, aber so 1-2 Grad weniger-das 
wäre dann doch bissl angenehmer ;-)
Auf jeden Fall habe ich heute eine sommerliche Geburtstagskarte für euch.
Da sieht man auch das Gorjuss Stempel nicht immer düster und dunkel 
koloriert werden müssen. 
Pastellige Farben vertragen sie auch sehr gut, wie ich finde

Ich habe mich diesmal wieder ausgetobt und viele Deko-Ellemente auf die Kare geklebt.


 

Sind die net schön? Klar et gerade billig, aber ich finde der Preis ist angemessen für so schöne Blumen!

Unter anderem verwendet habe ich:
Blumen von Petalo
Stempel von Santoro
Papier von StudioLight

Im Moment gibt es zwar keine Montasbestellung, aber
ab September könnt ihr wieder sammeln, soooooo lange ist da ja nicht mehr hin.

Liebe Grüße eure Cinni

6. August 2015

Mein Schatz

Ich könnte fast sagen: Ist mein Geburtstagsgeschenk, welches ich mir selber gemacht habe. Aber der war ja noch nicht. ;-)

So oder so kam es heute an und ich freu mir gerade nen zweites Loch in Po (sorry)!

Heute hatte ich leider das "Problem" das es zu hell ist und die Fotos sind leicht überstrahlt. Aber egal, ich will es euch zeigen! Erstmal der "Kleinkram":





 Und nun kommt er mein SCHAAAAAAAAAATZ: Eine große BigShot in Weiß. Und ich habe dieses Paket genommen, wo so Zeugs dabei ist.


 Die waren bei der Big dabei!


 Bei dem Set ist aber noch mehr dabei! Unter anderem so ne dicke schwarze Stanzschablone. Habe noch gar keine von denen, muss ich erst mal schauen wie das geht.


Ach und dann ist da ein weiteres "Problem" Die große Big passt net ins Expeditregal! Sie darf nun auf dem Fensterbrett ruhen, wenn sie nicht gerade arbeitet. Das dürfte keinen Zentimeter schmaler sein, sonst wäre das auch net gegangen ;-)

Was auf den Fotos fehlt, sind die Dinge die ich für meine Schwester mitbestellt habe und etwas, was ich verschenken möchte. Diejenige weiß es schon *rüberwinke*

So ich geh dann mal streicheln und verstauen.

Liebe Grüße eure Cinni

5. August 2015

Kleine Mappe



http://www.jl-creativshop.de/

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich mal eine etwas andere "Inspiration" für euch, in Form einer Anleitung
für eine kleine Mappe, so wie ihr sie vielleicht aus dem Bürobedarf kennt, nur in einer speziellen Größe.

Ich brauchte etwas, um meine alten Einlagen (Größe Personal) für den Filofax aufzuheben.
Erst dachte ich ja: "Na die wirfst du dann weg." Aber irgendwie bringe ich das noch nicht übers Herz ;-)

So, nun fangen wir aber mal an!

Wir brauchen:
1 Bogen Cardstock  - 30,5cm x 27,2cm
Falzbrett optional
Kleber und doppelseitiges Klebeband
Schere oder Bastelmesser oder Papiertrimmer
Lineal und Bleistift
Papiere zum Dekorieren
Lochwerkzeug und Zange (ich verwende CropADile-BigBite)
2 Eyelets
ca. 20 cm Kordel

Als erstes müssen wir den Cardstock falzen. Dazu braucht man nicht zwingend ein Falzbrett.
Das geht auch gut mit Lineal und Falzbein.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

 Danach müssen wir ein paar Teile abschneiden und die Falze falten.
 


Der kommende Teil ist nicht zwingend erforderlich, aber er stabilisiert die
Mappe und hübscht sich gleichzeitig auf. Ich habe dazu Cardstock und Designpapiere zurecht geschnitten. Das Designpapier habe ich auf den schwarzen Cardstock geklebt. Das nennt man in der "Fachsprache": Matten.
Die Papierstücke sind immer so 4-5 mm kleiner als die Fläche, auf die sie später geklebt werden sollen. Zusätzlich habe ich beim Designpapier die Kanten mit schwarzer Distress Ink gewischt.


Nachdem nun alle Papiere da kleben, wo sie hin sollen, kleben wir schon mal das doppelseitige 
Klebeband auf die Klebelaschen. Aber bitte noch nicht zusammen kleben!


Erst mal müssen wir den Verschluss machen.
Ich weiß nicht, wie sich diese Art nennt, aber ich mag sie, und sie ist einfach zu machen. 
Dazu brauchen wir nur 4 kleine ausgestanzte Kreise, 2 Eylets und ein Lochwerkzeug/Zange.

Zuerst kleben wir jeweils 2 kleine Kreise aufeinander. Das macht es etwas fester/stabiler. Nun messen wir aus, wo sie auf der Mappe sein sollen (weiße Pfeile auf dem Bild) und machen kleine Löcher rein. Je nachdem, welches Werkzeug ihr benutzt, müsst ihr eure Eyletgröße auswählen. Ich habe 1/8 Inch verwendet.


Mit einer Zange wird das alles zusammen gebracht. Hochzeit sozusagen ;-)
Nun können wir die Mappe auch zusammenkleben. Als erstes kleben wir die breiten Laschen
zusammen und dann die kleinen auf die Rückseite der Mappe.
Irgendwie ist das Foto dazu verschwunden, aber ihr seit ja Profis und wisst, wie man das zusammen klebt. ;-)


Um den Verschluss noch die Kordel wickeln und schon wäre sie fertig. Allerdings bissl nackig, also noch ein Stempelabdruck koloriert und aufgeklebt. Mehr Deko mochte ich nicht machen, da die Mappe wie ein Buch im Regal steht, da würde die nur stören.






Unter anderem verwendet:
Cardstock von Scrapberry's
Designpapier und die Stempel sind von Santoro
Kordel und das doppelseitige Klebeband von DoCrafts

Der zweite Link geht zum SALE. Das sind die Artikel, die ihr trotz
Monatsbestellpause jederzeit bestellen könnt. ;-) Mein verwendeter Stempel ist
da leider nicht mehr verfügbar, aber viele andere tolle von Santoro!

Liebe Grüße eure Cinni






Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.